SCHWEIZER FEUILLETON-DIENST (SFD)

Herzlich willkommen beim Schweizer Feuilleton-Dienst

Sie interessieren sich für Kultur in der Schweiz, für Theater, Literatur, Kunst, Musik, für Kultur- oder Sprachenpolitik? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort. Als kultureller Informationsdienst schreibt der SFD tagesaktuell über Theater- und Tanzpremieren, über Kunstausstellungen und Konzerte in der ganzen Schweiz, und er bespricht jeweils die belletristischen Neuerscheinungen auf dem Deutschschweizer Büchermarkt. Kleine Häuser berücksichtigt er ebenso wie grosse, junge Autoren ebenso wie arrivierte. Randständige Kunst liegt dem SFD gleichermassen am Herzen wie der Mainstream.

Doch der SFD berichtet nicht nur über die kulturelle Aktualität. Da er als verständigungspolitische Organisation durch das Bundesamt für Kultur (BAK) finanziert und von den Kantonen subventioniert wird, schreibt er auch thematische Artikelserien über die vier- bzw. vielsprachige Schweiz.



Einige Meldungen aus dem sfd-Dienst:



Lukas Hartmann: "Ein passender Mieter"

(24.8.2016)
Brutkasten des Bösen

14 Jahre nach seinem Tod erzählen ein Film und ein Buch von einer dem Frauenmörder Mischa Ebner nachempfundenen Figur. Während er im Film "Der Läufer" (Drehstart demnächst) Protagonist ist, ist er in Lukas Hartmanns soeben erschienenem Roman "Ein passender Mieter" nur ein Katalysator. mehr...



40. Bâtie-Festival in Genf

(22.8.2016)
John Adams zu Gast

Der 1947 geborene US-amerikanische Komponist John Adams ist Gast des Bâtie-Festivals in Genf. Vom 2. bis 16. September findet es zum 40. Mal statt. mehr...



7. Festival Le Livre sur les Quais in Morges

(22.8.2016)
300 Autoren, Historiker und Philosophen
Mehr als 300 Autoren, Historiker und Philosophen nehmen vom 2. bis 4. September am 7. Festival Le Livre sur les Quais in Morges VD teil. Im Mittelpunkt steht die französischsprachige Literatur. Ehrengäste sind Autoren aus Skandinavien. mehr...



Frédéric Zwicker: "Hier können Sie im Kreis gehen"

(22.8.2016)
Zwischen Streich und Tragik

Bei "Giacobbo/Müller" war Frédéric Zwicker für Pointen zuständig, und auch mit seiner Band Knuts Koffer setzt er auf skurril-humorvolle Texte. Nun legt der Musiker, Journalist und Blogger sein literarisches Debüt vor. "Hier können Sie im Kreis gehen" ist feinfühlig, witzig und ebenso traurig. mehr...



Alex Capus: "Das Leben ist gut"

(22.8.2016)
Der umgekehrte Odysseus
Alex Capus' neuer Roman "Das Leben ist gut" erscheint auf den ersten Blick wie eine Sammlung von Anekdoten aus dem Alltag des Schriftstellers und Barbesitzers. Aber darin steckt mehr, unter anderem eine grosse Liebeserklärung und die Frage nach dem Sinn von Literatur. mehr...



Strawinskys "L‘Histoire du Soldat"

(21.8.216)
Neuinterpretation von Astride Schlaefli
Das revolutionäre Kammerspiel "L‘Histoire du Soldat" (1917/18) von Igor Strawinsky übt immer noch eine Langzeitwirkung aus. Mit dem 1918 unter der Leitung von Ernest Ansermet in Lausanne uraufgeführten Stück setzt sich jetzt eine Neuinszenierung der Gruppe "Le Collectif barbare" in Aarau kritisch auseinander. mehr...



Lese-Reise 2016 durch den Kanton Zürich

(18.8.2016)
Start mit Silvio Blatter und Gunhild Kübler in Uster

Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit Lorbeeren reisen im September durch den ländlichen Kanton Zürich und lesen in vier Institutionen, die erfolgreich Literaturanlässe organisieren. "Lese-Reise" heisst die vierteilige Veranstaltungsreihe. mehr...






"Dialoge - Fotografien von Hélène Binet" in Aarau

(18.8.2016)
Neue Blicke auf Bauten von Zumthor, Hadid oder Le Corbusier
Die Ausstellung "Dialoge - Fotografien von Hélène Binet" im Forum Schlossplatz in Aarau erlaubt es, neue Blicke auf Bauten von Architekten wie Peter Zumthor, Zaha Hadid oder Le Corbusier zu werfen. Die Schau dauert vom 20. August bis am 25. September. mehr...



"Zeit verstreichen" im Kunstmuseum Solothurn

(18.8.2016)
13 Künstlerinnen und Künstler stellen aus

Das Kunstmuseum Solothurn lässt vom 20. August bis 30. Oktober "Zeit verstreichen". Die Ausstellung mit Arbeiten von 13 Künstlerinnen und Künstlern "thematisiert das unablässige Fliessen der Zeit sowie den Wunsch, sie festhalten zu können". mehr....



Festival Rilke 2016

(15.8.2016)
Thema "Turm"

Das diesjährige Festival Rilke in Siders VS widmet sich dem Thema "Turm". Es dauert vom 19. bis 21. August. mehr...



5. Stubete am See in Zürich

(15.8.2016)
Acht Premieren

Die fünfte Stubete am See in Zürich lädt am nächsten Wochenende zu einem vielfältigen Programm Neuer Volksmusik. Zu hören sind 38 Konzertblöcke mit 8 Premieren. Der Kontrabassist Pirmin Huber ist der diesjährige Auftragskomponist. mehr...



Künstlerfamilie Kuhn in Grenchen und Biel

(15.8.2016)
"Von Generation zu Generation"

Das Kunsthaus Grenchen und das Neue Museum Biel öffnen sich der Künstlerfamilie Kuhn. Den Beginn markiert Grenchen. Das Museum zeigt ab 22. August Arbeiten von Rosina Kuhn im Dialog mit Werken ihres Vaters Adolf Funk und ihres Sohnes Cyril Kuhn. mehr....



Hans Jakob Oeri im Kunsthaus Zürich

(11.8.2016)
Werke eines Vergessenen
Erstmals zeigt das Kunsthaus Zürich das Werk des Zürcher Künstlers Hans Jakob Oeri (1782-1868) im Überblick. Die Ausstellung mit insgesamt 75 Ölbildern, Zeichnungen, Aquarellen und Druckgrafiken dauert bis 23. Oktober. mehr...



Zschokkes "Die Wolken waren gross und weiss..."

(2.8.2016)
Fallen des Alltags

Matthias Zschokkes Helden sind unheilbare Melancholiker. So auch im neuen Buch "Die Wolken waren gross und weiss und zogen da oben hin". Glück besteht für den Protagonisten Roman darin, das Leben mit Anstand zu bewältigen, ohne sich und andere verrückt zu machen. mehr...






"Schweizer Küchengeheimnisse"

(25.7.2016)
Botschafter Martin Dahinden auf dem kulinarischen Parkett
Martin Dahinden, Botschafter in Washington, vertritt die Schweizer Interessen auch auf dem kulinarischen Parkett. In seinem Buch "Schweizer Küchengeheimnisse" vereint er kulturhistorische Tiefenschärfe und anekdotisches Amüsement. mehr...



"Paul Klee: Ich bin Maler"

(5.7.2016)
Das "Wie" des Kunstmachens
"Ich bin Maler" nennt das Zentrum Paul Klee in Bern seine aktuelle Ausstellung. Sie stellt das "Wie" des Kunstmachens in den Vordergrund. mehr...



"Um im Februar zu sterben" von Grobéty

(21.6.2016)
Aufbruch und Angst
1970 brachte Anne-Lise Grobéty frischen Wind in die Literatur der Romandie. In ihrem Debütroman "Pour mourir en février" erzählte die damals 21-jährige Autorin von der Adoleszenzkrise einer jungen Frau. Der Roman ist jetzt in neuer Übersetzung auf Deutsch erschienen. mehr...



"Ich bin der Allergrösste"

(20.6.2016)
Roger Schawinski schreibt über Narzissten - ausgerechnet

Roger Schawinski hat ein Buch über Narzissten geschrieben. Zu denken, die Porträtsammlung mit dem Titel "Ich bin der Allergrösste - Warum Narzissten scheitern" sei blosse Provokation eines bekannten Medienmannes, ist zu bequem. mehr...



"I puritani" im Opernhaus Zürich

(20.6.2016)
Repetitives Repertoire an Gestik
Mit Vincenzo Bellinis letzter Oper "I puritani" leistet das Opernhaus seinen Beitrag zu den Zürcher Festspielen: ein bejubeltes Sängerfest und eine enttäuschende Inszenierung. mehr...



"Shut up" im Jungen Schauspielhaus Zürich

(17.6.2016)
Freundschaft und Solidarität
Das Stücks "Shut up" von Jan Sobrie handelt von Freundschaft und Solidarität. Das junge Schauspielhaus in Zürich führt es erstmals in deutscher Sprache auf. Gefeierte Premiere war am Donnerstag in der Matchbox des Schiffbaus. mehr...



Piero Manzoni im Kunstmuseum Lausanne

(16.6.2016)
Raum unendlicher Möglichkeiten

Das Kunstmuseum in Lausanne zeigt bis 25. September eine umfassende Ausstellung mit Werken des italienischen Künstlers Piero Manzoni (1933-1963). Im Mittelpunkt stehen seine "Achromes": monochrome, zumeist weisse Bilder ohne Farbe. mehr...



Fondation Beyeler: Fischli/Weiss und Calder

(27.5.2016)
Naheliegende Kombination

Fragile Balance: Die Fondation Beyeler kombiniert Werke von Fischli/Weiss und Alexander Calder: Leicht, gut gelaunt, etwas zu wohlgeraten. mehr...



Roberto Donetta im Fotozentrum Winterthur

(27.5.2016)
Das Leben im Bleniotal dokumentiert
Zwei neue Ausstellungen sind im Fotozentrum Winterthur eröffnet worden. Die Fotostiftung Schweiz zeigt den Tessiner Fotografen Roberto Donetta, das Fotomuseum japanische Protest-Fotografien. mehr...




Familienporträt, Bleniotal, © Fondazione Archivio Fotografico Roberto Donetta, Corzoneso

Bilderbuch zu Jahrhundertbauwerk

(23.5.2016)
Ein Buch für die ganze Familie über den Gotthard-Basistunnel
Für die ganze Familie geeignet ist das Bilderbuch "Durch den Gotthard - Bau und Betrieb des Gotthard-Basistunnel" von Konrad Beck, erschienen im Atlantis-Verlag. Auf unterhaltsame Weise vermittelt es eine Fülle von Informationen rund um das Jahrhundertbauwerk. mehr...



27. Schaffhauser Jazzfestival

(19.5.2016)
Die weibliche Seite des Schweizer Jazz
Das Schaffhauser Jazzfestival widmet seine 27. Ausgabe (25.-28. Mai) den vielen Frauen in der Schweizer Szene. Speziell gefeiert wird Irène Schweizer. mehr...



Tanztheater "Melancholia" in Basel

(13.5.2016)
Mindmap der Melancholie

In Koproduktion mit dem jungen theater basel wurde am Theater Basel am Donnerstag das Musik- und Tanztheater "Melancholia - Méditation sur ma mort future" uraufgeführt - eine Reise durch melancholische Gefühle mit Alter Musik und jugendlichem Tanz. mehr...



Jelineks "Die Schutzbefohlenen" in Zürich

(13.5.2016
Zürcher Theater-Marathon
Sechs Zürcher Theater haben sich auf je ganz eigene Weise mit Elfriede Jelineks "Die Schutzbefohlenen" beschäftigt. Am 21. Mai werden sämtliche Inszenierungen in einer "langen Nacht" gezeigt. mehr...



33. Taktlos Festival in Zürich

(13.5.2016)
Podium für junge Wiener Szene

Das Zürcher Taktlos Festival blickt vom 19. bis 21. Mai nach Osteuropa. Einen Programmschwerpunkt bildet die junge Wiener Szene. mehr...



Dieter Ammanns "glut" in der Tonhalle Zürich

(12.5.2016)
"Keine Sekunde Leerlauf"
Das Tonhalle-Orchester Zürich hat am Mittwoch Dieter Ammanns Orchesterwerk "glut" uraufgeführt. Die bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Partitur des Schweizer Komponisten besticht durch vielschichtige und überraschende Klangschönheit. mehr...



Prix Rambert 2016

(9.5.2016)
Autor Philippe Rahmy für "Allegra" ausgezeichnet

Für seinen Roman "Allegra" erhält der Westschweizer Autor Philippe Rahmy den mit 5000 Franken dotierten Prix Rambert 2016. mehr...



"Nora. Ein Puppenhaus" am Theater Neumarkt

(7.2.2016)
Performance der gröberen Art
Heike M. Goetze inszeniert Henrik Ibsens Emanzipationsdrama "Nora. Ein Puppenhaus" als Performance der gröberen Art. Premiere war am Freitag im Theater Neumarkt in Zürich. mehr...



Tanzstück "Francis Bacon" in Bern

(2.5.2016)
Düstere, unscharfe Welt

Mit der Uraufführung "Francis Bacon" am Konzert Theater Bern ist dem Team Overhead Project eine vielschichtige Annäherung an das Werk des irischen Malers gelungen. Wer sich darauf einlässt, muss sich dem menschlichen Leiden stellen. mehr...



Fotografien von Herlinde Koelbl in Zürich

(21.4.2016)
"Targets" - übungsmässiges Töten dokumentiert

"Targets" sind Zielscheiben. Solche hat die deutsche Fotokünstlerin Herlinde Koelbl bei ihren Armeebesuchen in rund 30 Ländern fotografiert. Das Museum für Gestaltung in Zürich zeigt im Schaudepot 200 Bilder dieser Dokumentation des übungsmässigen Tötens. mehr...



Frédéric Pajak: "Ungewisses Manifest 1"

(18.4.2016)
"Der Krieg der Zeit"

2015 erhielt der Genfer Frédéric Pajak einen der Schweizer Literaturpreise. In der Deutschschweiz blieb dies ohne Resonanz. In der trefflichen Übersetzung von Ruth Gantert erscheint nun sein "Ungewisses Manifest 1" in der Bieler Edition Clandestin. Es macht aufmerksam auf einen Autor, der Text und Bild auf spezielle Art für seine Erzählung nutzt. mehr...



Festival Eventi letterari Monte Verità

(17.4.2016)
Etta Scollo singt zum Abschluss des Literaturfestivals

Mit einem Konzert der sizilianischen Sängerin Etta Scollo ist am Sonntag in Ascona die vierte Ausgabe des Literaturfestivals Eventi letterari Monte Verità zu Ende gegangen. 1600 Personen besuchten die insgesamt 20 Veranstaltungen. mehr...



100. Geburtstag von Yehudi Menuhin

(14.4.2016)
Am Anfang der Musik stand die Improvisation
Yehudi Menuhin gehört zu den grössten Geigern des letzten Jahrhunderts. Sein künstlerischer und humanistischer Geist atmet weiter, in der Schweiz auch am Gstaad Menuhin Festival. Am 22. April würde der Musiker 100 Jahre alt. mehr...



"Auf der Suche nach dem verlorenen Schnee"

(11.4.2016)
Schönheiten der Bündner Berglandschaft
"Auf der Suche nach dem verlorenen Schnee" nennt Leo Tuor sein neuestes Buch. In den verstreuten Texten und Essays aus den letzten zwanzig Jahren schildert Tuor die Schönheiten der Bündner Berglandschaft, und er liest den Landsleuten die Leviten, weil sie diese Schönheit verkauft haben. mehr...



19. Festival "m4music" in Zürich und Lausanne

(11.4.2016)
Festival zur Förderung von Pop- und Clubmusik

Am Clubfestival "m4music" wird Musik gespielt, gehandelt und hinterfragt. Die 19. Ausgabe dieses Branchen- und Publikumstreffs findet vom 14. bis 16. April in Lausanne und Zürich statt. mehr...



Joachim Rittmeyer im Theater Hechtplatz

(7.4.2016)
Jubiläumsprogramm "Bleibsel"

In seinem jüngsten Programm "Bleibsel", seinem zwanzigsten, wendet sich der Kabarettist Joachim Rittmeyer erneut einem hochkomplexen, weltbewegenden Phänomen zu. Uraufführung ist am 13. April im Theater Hechtplatz in Zürich. Ein Interview. mehr...



Verdis "Macbeth" im Opernhaus Zürich

(4.4.2016)
Halluzinatorisches Nachtstück
Barrie Kosky hat Verdis Schotten-Oper "Macbeth" als halluzinatorisches Nachtstück inszeniert: ein Psychodrama, das innerste Abgründe auslotet. Premiere war am Sonntag im Opernhaus Zürich. mehr...



Messe "jazzahead!" in Bremen

(4.4.2016)
Schweiz als Gastland

Die alljährlich stattfindende Fachmesse "jazzahead!" in Bremen hat für diesen Frühling die Schweiz als Partnerland geladen. Vom 7. bis 24. April werden aber nicht nur Helvetiens Jazzschaffende auf die Pauke hauen. mehr...



34. Cully Jazz Festival

(4.4.2016)
Gemütlich geblieben
Stars des kubanischen Jazz, Exponenten aus Europa und der Schweiz - und viele aufstrebende Musikerinnen und Musiker prägen die 34. Ausgabe des Jazzfestivals Cully vom 8. bis 16. April. Erneut sind die meisten Konzerte gratis. mehr...



"Bühne frei für Mick Levcik!" auf der Pfauenbühne

(2.4.2016)
Weisheiten von René Pollesch
Neuster Streich von René Pollesch: In "Bühne frei für Mick Levčik!" lässt er in einem Readymade des Bühnenbildes von Bertolt Brechts Schweizer Antigone-Inszenierung (1947/1948) spielen. Gefeierte Premiere war am Freitag. mehr...



Festival für junge Fotografie in Paris

(31.3.2016)
Lausanner Kunstschule zu Gast

Die Ecole cantonale d'art in Lausanne (ECAL) ist Gastschule am diesjährigen Festival der jungen europäischen Fotografie in Paris. Ihre dafür entwickelte Installation trägt den Titel "Skeuromorphic". mehr...



"Real Surreal" im Museum Bellerive

(30.3.2016)
Meisterwerken der Avantgarde-Fotografie
Das Museum Bellerive in Zürich richtet mit Meisterwerken der Avantgarde-Fotografie seinen Blick auf das Neue Sehen von 1920 bis 1950. Unter dem Motto "Real Surreal" macht es mit Fotos aus Deutschland, Paris und Prag bekannt. mehr...



Opernhaus Zürich - Spielzeit 2016/2017

Lieben, Leiden, Lächeln
Am Mittwoch hat das Leitungsteam des Opernhauses Zürich das Programm für die Spielzeit 2016/2017, die am 17. September mit dem Eröffnungsfest beginnt, vorgestellt: Das älteste Werk stammt aus der Zeit des Sonnenkönigs, das jüngste wird derzeit komponiert. mehr...






"Frühlingserwachen" in Baden

(18.3.2016)
Werke von Degas, Pissarro und Renoir

Dem Wetter entsprechend eröffnet das Museum Langmatt in Baden AG am Sonntag die Ausstellung "Frühlingserwachen". Gleichzeitig parkiert es vor seiner Tür in Form eines gebrauchten Jaguars X-Type Kombi die schnellste Kunsthalle der Welt. Bespielt wird sie von der Künstlerin Renée Levi. mehr...



Armand Schulthess' Enzyklopädie in Lugano

(18.3.2016)
Bibliothek des Wissens
Der Neuenburger Künstler Armand Schulthess hat in seinen letzten 20 Lebensjahren auf seinem Grundstück in Auressio TI eine "Bibliothek des Wissens" entwickelt. Das Museo d'arte della Svizzera italiana in Lugano dokumentiert das immense Werk im Palazzo Reali. mehr...






"Dada Afrika" im Museum Rietberg

(17.3.2016)
Dialog mit dem Fremden

Wer verblüffen will, bringt Fremdes, Exotisches ins Spiel. Diese Strategie verfolgten die Dadaisten mit kreativer Lust, wie "Dada Afrika" im Museum Rietberg in Zürich dokumentiert. Die Ausstellung versammelt 70 Kunstwerke und ergänzt sie mit vielfältigem dokumentarischem Material. mehr...



Charles Lewinsky über "Andersen"

(14.3.2016)
"Ich wusste nicht, wo er herkam"

Mit "Andersen" legt Charles Lewinsky einen unerhört spannenden Roman vor - unerhört auch im Sinne von noch nie gehört. Er dreht sich um einen höchst verabscheuungswürdigen Charakter, dem Ungeheuerliches widerfährt. Die Nachrichtenagentur sda sprach mit dem Autor. mehr...



Charles Lewinskys "Andersen"

(14.3.2016)
Unerhörte Grundidee

Spoiler-Alarm! Wer Charles Lewinskys neuen Roman "Andersen" lesen möchte - und das sei hiermit wärmstens empfohlen - sollte vorher weder Kritiken noch Klappentext konsultieren. Denn die Grundidee des Buchs ist so unerhört gut, dass sie verdient, ohne Vorwissen entdeckt zu werden. mehr...



Annette Hug: "Wilhelm Tell in Manila"

(14.3.2016)
Vulkane am Rütli

Im Winter 1886 übersetzt der junge Arzt José Rizal, späterer Nationalheld der Philippinen, im deutschen Exil Schillers Tell in seine Muttersprache Tagalog - in der Hoffnung auf einen Aufstand gegen die spanischen Kolonialherren. Diese historische Episode erzählt Annette Hug in "Wilhelm Tell in Manila". mehr...



Elodie Pong im Helmhaus Zürich

(10.3.2016)
Ausstellung mit Geruch
Für einmal kommt in einer Kunstausstellung neben Auge und Ohr auch die Nase zum Zug. Die Zürcher Video- und Installationskünstlerin Elodie Pong zeigt im Helmhaus in Zürich unter anderem Pflanzen, die im 3-D-Drucker gewachsen sind, oder einen Roboter, der Parfümnamen an die Wand wirft. mehr...



"Kalamkari" im Völkerkundemuseum Zürich

(10.3.2016)
Erzählstoff aus Indien

Kalamkari sind farbintensive Tempeltücher aus Indien. Das Völkerkundemuseum der Universität Zürich besitzt eine repräsentative Auswahl davon. Erstmals zeigt es die Pretiosen nun in einer Ausstellung. Sie dauert bis 5. Februar 2017. mehr...



Verbier Festival 2016

(7.3.201)
Brahms-Violinkonzert zur Festivaleröffnung

Das diesjährige Verbier Festival findet vom 22. Juli bis 7. August statt. Den Eröffnungsabend bestreitet die südkoreanische Geigerin Kyung Wha Chung. Unter der Leitung des Chefdirigenten Charles Dutoit spielt sie das Violinkonzert op. 77 von Johannes Brahms. mehr...



"Nathan der Weise" am Pfauen

(6.3.2016)
Jerusalem ist heute
Lessings "Nathan der Weise" ist Schullektüre. Das analytische Toleranzplädoyer auf die Bühne zu bringen, ist nicht leicht. Auf der Zürcher Pfauenbühne gelingt das immerhin zu grossen Teilen. mehr...



"Nachtstück" in der Zürcher Schiffbau-Box

(5.3.2016)
Theaterabend ohne Worte

Schauspielhaus-Intendantin Barbara Frey hat gemeinsam mit dem Perkussionisten Fritz Hauser einen Theaterabend ohne Worte geschaffen. Am Freitag wurde "Nachtstück" uraufgeführt. mehr...



L'Art Brut de Jean Dubuffet in Lausanne

(4.3.2016)
150 Werke in Collection de l'Art Brut

Aus Anlass ihres 40-jährigen Bestehens eröffnet die in Lausanne die Ausstellung "L'Art Brut de Jean Dubuffet, aux origines de la collection". Zu sehen sind rund 150 Werke. mehr...



Ausstellungen im Museo d'arte Svizzera Italiana

(3.3.2016)
Einfluss auf zeitgenössische Design dokumentiert

Im neuen Lugano Arte e Cultura ist auch das Museo d'arte Svizzera Italiana (MASI) integriert. Es zeigt bis 8. Mai eine Werkschau des russischen Avantgarde-Künstlers Aleksandr Rodčenko (1891-1956). mehr...



Sechs Monate "Lugano Arte e Cultura"

(3.3.2016)
Erfolgreicher Start
Das neue Kulturzentrum Lugano Arte e Cultura (LAC) ist vor sechs Monaten eröffnet worden. Es versteht sich als "offener Kulturtreff". Mit einem vielfältigen Angebot ist ihm ein erfolgreicher Start gelungen. mehr...



Jens Nielsen: "Flusspferd im Frauenbad"

(2.3.2016)
Sand im Getriebe

Jens Nielsens Texte handeln von den Dingen des täglichen Lebens. Doch diese Dinge geraten auf absonderliche Weise durcheinander, weil der Autor lustvoll Sand in ihr Getriebe streut. Daraus entstehen unnachahmlich schräge Geschichten, von denen der Band "Flusspferd im Frauenbad" voll ist. mehr...



Emmy Hennings: "Gefängnis"

(1.3.2016)
Schuldig sind wir doch alle

Das Dada-Jubiläumsjahr rückt eine Frau besonders ins Rampenlicht: Emmy Hennings (1885-1948). Nach einer umfangreichen Dokumentation ihres Beitrags zu Dada im letzten Herbst ist nun der erste Band einer kommentierten Werkausgabe erschienen. Er umfasst Hennings Roman "Gefängnis" in drei Variationen. mehr...



Bettina Spoerri: "Herzvirus"

(28.2.2016)
Das Ungeziefer wegbuchstabieren
In ihrem zweiten Roman "Herzvirus" schickt Bettina Spoerri eine Tochter auf Spurensuche: Warum wurde aus ihrer zwar etwas schrulligen, aber überaus bewunderten Mutter ein Fall für die Psychiatrie? mehr...



Richard Tuttle im Kunstmuseum Winterthur

826.2.2016)
"Schön-fliessende" Werke

Das Kunstmuseum Winterthur zeigt bis am 24. Juni Werke des US-amerikanischen Künstlers Richard Tuttle. Neben dem englischen Bildhauer William Tucker tritt Tuttle in einen Dialog mit Hans Arp (1886-1966), dessen Werk mit Bildreliefs und Skulpturen vertreten ist. mehr...



"Total Records" und "Barbara Davatz" in Winterthur

(26.2.2016)
Vinylplatte als Sinnbild des 20. Jahrhunderts

Das Zentrum für Fotografie in Winterthur zeigt bis am 16. Mai die Ausstellungen "Total Records. Vinyl & Fotografie" und "Barbara Davatz - As Time Goes By". mehr...






Pipilotti Rist verzaubert das Kunsthaus Zürich

(25.2.2016)
Visuelles und auditives Raumerlebnis
Wenn Kunst verführt, dann diese hier: Im abgedunkelten Bührle-Saal des Kunsthauses Zürich inszeniert die Video- und Installationskünstlerin Pipilotti Rist ihre Werk der letzten 30 Jahre. Ein visuelles und auditives Raumerlebnis der besonderen Art. mehr...



Peter Stamm: "Weit über das Land"

(23.2.2016)
Von einem, der sich auswilderte
In seinem neuen Roman "Weit über das Land" erzählt Peter Stamm von einem Familienvater, der sein trautes Heim verlässt und zu Fuss loszieht - er weiss selber nicht, warum. mehr...






FFFH ab 2017 auch Bern

(22.2.2016)
Filmfestival in Biel plant Ableger

Das Festival du film français d'Hélvetie (FFFH) in Biel möchte 2017 in der Stadt Bern einen Ableger ins Leben rufen. Er soll den französischen Film in der Stadt Bern besser verankern. mehr...



Ian Cheng im Migros Museum für Gegenwartskunst

(19.2.2016)
Animierte Echtheitssimulationen
Der 1984 in Los Angeles geborene Künstler Ian Cheng zeigt im Migros Museum für Gegenwartskunst bis 16. Mai die Ausstellung "Forking At Perfection". mehr...



"Playground Project" in der Kunsthalle Zürich

(19.2.2016)
Reichhaltig dokumentierte Spielplatz-Geschichte

Kunst ist ein weites gesellschaftliches Feld. Mit dazu gehören auch Kinderspielplätze. Dies zeigt die historisch-interaktive Ausstellung "The Playground Project" in der Kunsthalle Zürich. mehr...



Otto Morachs Wandbildentwürfe

(19.2.2016)
Kunstmuseum Olten macht Werke erstmals öffentlich
Seit 2013 besitzt das Kunstmuseum Olten den Gemäldenachlass des Malers Otto Morach. Ein Jahr später kamen - ebenfalls als Schenkung - die Wandbildentwürfe hinzu. Diese Arbeiten stellt das Museum in den Mittelpunkt einer Ausstellung. mehr...






9. Jazzwerkstatt im Berner "progr"

(19.2.2016)
Vielstimmige Fabrtupfer

Was in Berlin oder Wien klappt, schreibt auch in Bern Erfolgsgeschichte. Die Jazzwerkstatt bringt an ihrer 9. Austragung im Kulturhaus "progr" 68 Musiker aus acht Nationen zusammen. Das Festival dauert vom 24. bis 28. Februar. mehr...



Daniel Goetschs Polit-Thriller "Ein Niemand"

(18.2.2016)
Raffiniert harmlos
Der Titel von Daniel Goetschs neuem Roman "Ein Niemand" bietet nicht eben viel Kaufanreiz, dabei ist es eines der spannendsten Werke des Schweizer Bücherfrühlings: Was als handelsübliche Doppelgänger-Geschichte beginnt, mündet in einen höchst raffinierten Thriller. mehr...






"Zersplittert" im Theater Tuchlaube in Aarau

(18.2.2016)
Globaler Stress
Wie es Menschen ergehen kann, die für eine globale Firma arbeiten, zeigt das Stück "Zersplittert" von Alexandra Badea. 2013 uraufgeführt, hatte es am Mittwoch im Theater Tuchlaube in Aarau Schweizer Premiere. mehr...



Sacha Batthyany: "Und was hat das mit mir zu tun?"

(17.2.2016)
Schicksalshafte Verkettung

Was hat die Familiengeschichte mit mir selbst zu tun? Die Frage, die Sacha Batthyany stellt, hat ihre Tücken. Deshalb verzichtet der Journalist und USA-Korrespondent des "Tages Anzeigers" auf eine schnelle Antwort. Schicht um Schicht legt er eine schicksalhafte Verkettung frei. mehr...






Perikles Monioudis: "Frederick"

(17.2.2016)
Fred Astaire und sein Mephisto

Mit "Frederick" legt der gebürtige Glarner Autor Perikles Monioudis eine fesselnde und bei aller Leichtigkeit philosophisch unterkellerte Romanbiografie über Fred Astaire vor. mehr...



Alberto Nessi: “Miló"

(16.2.2016)
Partisanen, Schmuggler, Flüchtlinge
Das Mendrisiotto im Süden des Tessins ist eine karge, gebirgige Gegend. Der 75-jährige Alberto Nessi, der die Region als seine Heimat bestens kennt, widmet ihr und ihren Bewohnern den Prosaband “Miló”. Eine melancholische, zuweilen bittere Grundstimmung zieht sich durch die 18 Erzählungen. mehr...



Sandra Hughes' Roman "Fallen"

(16.2.2016)
Lernen loszulassen

In Sandra Hughes' neuem Roman "Fallen" muss eine Mutter auf die harte Tour lernen, sich von ihrem Sohn abzunabeln - auf die ganz harte Tour. mehr...



Chaplin-Museum in Vevey

(15.2.2016)
"Chaplin's World" wird am 16. April eingeweiht
Das vor zwei Jahren initiierte Museum "Chaplin's World" oberhalb von Vevey am Genfersee wird am 16. April, dem 127. Geburtstag von Charlie Chaplin, eingeweiht. Einen Tag später erhält die Öffentlichkeit Zugang zur Villa, wo der britische Künstler von 1952 bis 1977 lebte. mehr...



"Der Mann, der das Glück bringt"

(11.2.2016)
Das Buch der toten Babys

Vögel, die Selbstmord begehen, Mütter, die einen Teenager säugen, ein Vater, der im Sarg seines Kindes bestattet wird: In Catalin Dorian Florescus Roman "Der Mann, der das Glück bringt" erzählen sich ein Mann und eine Frau die Geschichten ihrer Herkunft - eine bizarrer als die andere. mehr...






"Viel gut essen" von Sibylle Berg in Zürich

(7.2.2016)
Unter den Rädern
In ihrer Satire "Viel gut essen" holt Sibylle Berg einen Prototypen auf die Bühne: einen Mann, der meint im Leben alles richtig gemacht zu haben und trotzdem unter die Räder kommt. Am Samstag feierte das Stück am Zürcher Pfauen die Schweizer Premiere. mehr...



Dada 100

(4.2.2016)
"Dadaglobe Reconstructed" im Kunsthaus Zürich
Die Ausstellung "Dadaglobe Reconstructed" lenkt den Blick auf ein Buchprojekt, das zum Opus Magnum der Dada-Bewegung hätte werden sollen. Die Anthologie "Dadaglobe" wurde nie publiziert, erfährt nun aber im Kunsthaus Zürich ihre Rekonstruktion. mehr...



"Dada Universal" in Zürich

(3.2.2016)
Dada als künstlerische Weltsprache
Was Dada und der vor hundert Jahren entstandene Dadaismus war und wie er weltweit wirkte, veranschaulicht im Landesmuseum Zürich eine "Dada Universal" betitelte Ausstellung mit vielerlei Themen. mehr...



SFD-TEXTE IM ARCHIV



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)